Deutschland

Für mehr Tierwohl: Dr. Oetker stellt den Bezug von Hähnchenfleisch konsequent um

Tierschutz und Tierwohl sind für Dr. Oetker wichtige Themen.

Für mehr Tierwohl: Dr. Oetker stellt den Bezug von Hähnchenfleisch konsequent um

1.11.2018 Nachhaltigkeit

<Bielefeld, 14.11.2018> Tierschutz und Tierwohl sind für Dr. Oetker wichtige Themen. Das Unternehmen erklärt jetzt noch einmal ausdrücklich, dass es seine bereits seit 2016 eingeführten Maßnahmen konsequent weiter umsetzt und, entsprechend den in der Europäischen Masthuhn-Initiative aufgeführten Kriterien, für seine in Europa verkauften Produkte spätestens ab 2026 nur noch Hähnchenfleisch einkauft, das mindestens diesen Kriterien entspricht. Der von Dr. Oetker seit 2016 als Leitlinie festgelegte Beter Leven-Standard geht in einzelnen Bestimmungen, insbesondere die Besatzdichte, den Auslauf sowie die Aufzuchtdauer betreffend, über die Forderungen der Europäischen Masthuhn-Initiative hinaus. In anderen Punkten ähneln sich der Beter Leven-Standard und die Initiative, wie übrigens zahlreiche weitere einschlägige Standards. Dr. Oetker setzt sich daher für eine weitgehende Nachjustierung bzw. Harmonisierung dieser Standards ein, um so eine gemeinsame Basis für Züchter, Vorproduzenten und Verarbeiter zu schaffen. Damit will Dr. Oetker langfristig sicherstellen, dass das Thema Tierwohl in allen Bereichen der Prozesskette eine stärkere und ihm angemessenere Gewichtung erhält.

Für Rückfragen zur Presseinformation

Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: presse@oetker.de
Internet: www.oetker.de